Die Guerillakampagne für OGO.

Oktober 29, 2007

CGI & Animation, Design, Graphics, Guerilla, Kampagne, Konzept, Online, Plakat, Web Post by

Das kalifornische Unternehmen IXI Mobile beauftragte ROBOT mit der Einführung des Instant Messaging-Handys „Ogo“ in Deutschland. Das Mobilfunk-Segment bietet austauschbare Lifestyle-Welten en masse; an dieser Materialschlacht wollte – und konnte – IXI Mobile nicht teilnehmen. Ogo sollte mit einer kreativen Idee gelauncht werden, über die gesprochen wird. Mit Fingerspitzengefühl im Umgang mit der Zielgruppe – und eher überschaubarem Budget. Wir schufen die Ogo Attack. Eine mehrstufige, dramaturgisch verzahnte Kampagne auf Basis eines klaren, relevanten Produktversprechens: „Chatten, wann und wo du willst.“. Diese Botschaft kombinierten wir mit einem plakativen Keyvisual: gezeichnete, sympathische Figuren („Ogos“), die in einer breit angelegten Guerillakampagne von einem Tag auf den anderen überall auftauchten. Im Internet, auf Plakaten und nicht zuletzt auf Hauswänden. Das Momentum dieser Aktion wurde nahtlos aufgegriffen und in einer zweiten Stufe mit Virals, Banner-Ads, einem Webspecial, Street-Promotions und VkF-Aktionen bei Media Markt und Saturn unterstützt. Die Ogos wurden in kürzester Zeit zum Renner: das Gerät war nach nur vier Wochen bundesweit ausverkauft. In Zahlen: 9 Millionen Kontakte, 270.000 qualifizierte Website-Besucher und 90.000 aktive Searches bei Google. Die Ergebnisse sind umso erfreulicher, da sie ohne den Einsatz klassischer Massenmedien und für eine Marke erzielt wurden, die vorher absolut unbekannt war. Kein Wunder, dass IXI Mobile die Kampagne anschließend weltweit einsetzte.

CGI & Animation, Design, Graphics, Guerilla, Kampagne, Konzept, Online, Plakat, Web post by .

Share Post